Schottland: Edinburgh - Victoria Street

Motorradreise: Schottland Pt. 3 – Edinburgh

Hallo zusammen,

weiter geht es mit Tag drei der Motorradreise.

Die Berichte der vorherigen Tage findet ihr hier:
Link zum ersten Teil
Link zum zweiten Teil


Scottish Breakfast

Heute wollen wir der Hauptstadt Schottlands einen Besuch abstatten. Uns war klar, das wir dort viel durch die Gegend laufen werden. Daher verzichteten wir auf eine Fahrt mit dem Motorrad und nahmen stattdessen den Bus, der regelmäßig von Peebels nach Edinburgh und zurückfährt.

Bevor wir uns auf die Erkundungstour begaben, hieß es aber zunächst deftig zu frühstücken.
Es gab eine Auswahl von kleinen Kuchen, Croissants, Brötchen und Toast. Dazu gab es eine warm zubereitetes typisches schottisches Frühstück bestehend aus einer Scheibe Speck, Häggis, Black Pudding, kleinen Würstchen, Bohnen, Tomaten und Potato scones, sowie ein auf Wunschart zubereitetes Frühstücksei. Ich habe alles probiert und fand es durchweg lecker. Nur mit dem Black Pudding konnte sich keiner von uns so wirklich anfreunden…

Schottisches Frühstück
Typisch schottisches Frühstück.

Da ich es im letzten Beitrag versäumt habe euch das Hotel zu zeigen, hier nun ein paar Fotos vom The Park Hotel in Peebles.


Nun geht es los! Auf nach Edinburgh!

Wir machten uns auf dem Weg zur nahegelegenden Bushaltestelle am Post Office in Peebles und nahmen den Bus X62 mit Ziel Edinburgh.

*Achtung! Im folgenden Text werden sehr viele Namen von Orten genannt, die wir uns angeguckt haben. Lies sich leider nicht vermeiden 🙂 *

Die Fahrt dauerte eine gute Stunde und es war mal wieder angenehm einfach nur zu entspannen und die Landschaft anzugucken.
Wir kamen auf der North Bridge in Edinburgh an von wo aus wir uns erst einmal einen Überblick verschafften. Vorbei am The Balmoral Hotel schlenderten wir zum Scott Monument. Schauten uns die Cockburn Street und die Warriston’s Close an. Wir gingen durch den Princes Street Gardens East Park zur Royal Scottish Academy und der Scottish National Gallery.

Mörderische Treppe: Warriston's Close
Mörderische Treppe: Warriston’s Close

Von dort aus gingen wir Richtung St Andrew Square. Auf dem Weg zurück zum Princes Street Gardens machten wir eine Rast beim Scott Monument und haben einen Snack zu uns genommen, den wir zuvor in einen der unzähligen Läden gekauft hatten. Am Scott Monument veranstaltete ein Straßenkünstler eine Seifenblasenshow die sehr viele Leute anzog und echt super aussah.

Seifenblasen am Scotts Monument
Seifenblasen am Scotts Monument

Weiter ging es vorbei an der Ross Fountain und der The Parish Church of St Cuthbert zum Grassmarket Square. Hier kann man in verschiedenen schicken Pubs, Cafes und Restaurants essen, trinken und entspannen. Am Covenaters’Memorial sahen wir uns eine Comedy-Artistik Show eines Straßenkünstlers an.


Schottland: Edinburgh - Ross Fountain
Blick von der Ross Fountain auf das Edinburgh Castle

Danach ging es in die wohl meist Fotografierteste Straße in Edinburgh der Victoria Street.

Victoria Street 1/2 : ahahaha
Victoria Street 1/2 : ahahaha
 Victoria Street 2/2 : Schön bunt :)
Victoria Street 2/2 : Schön bunt 🙂

Sie bietet sich mit ihren bunten Fassaden und schön dekorierten Schaufenstern auch wirklich sehr für Fotos an. Wir schauten uns einen Harry Potter Fanshop an und gingen etwas essen. Anschließend ging es vorbei am Tolbooth Kirk und verschiedenen anderen Sehenswürdigkeiten. Fotos dazu findet ihr wie gewohnt in der Galerie am Ende des Beitrags.

Als wir uns eigentlich schon auf dem Weg zurück zum Bus machen wollten sind wird zufällig am National Museum of Scotland vorbei gekommen.
Wir fanden es alle drei so cool dort, dass wir dort rumgegangen sind und uns alles angeschaut haben bis es für den Tag geschlossen wurde.

Atrium im National Museum of Scotland
Atrium im National Museum of Scotland
Black Moose Skeleton
Black Moose Skeleton

Nach dem Museum ging es für uns nur noch zum Bus und zurück nach Peebels, wo wir den Tag dann noch entspannt ausklingen lassen haben.

Fazit des Tages: Edinburgh ist eine eindrucksvolle und schöne Stadt mit einer entspannten Atmosphäre, in der es viel zu sehen und unternehmen gibt.


To be continued…

Aus technischen Gründen musste ich die Galerien leider in drei Teilen bereitstellen, welche ihr euch einzeln anschauen könnt.

Viel Spaß mit den Fotos!

Zurückgelegte Strecke: ca. 17km (Zufuß) und 70km (Busfahrt)

Google Maps Verlauf von der Fahrt nach Edinburgh
Google Maps Verlauf von Edinburgh



Bildergalerie Teil 1/3:


Bildergalerie Teil 2/3:


Bildergalerie Teil 3/3:

Schreibe einen Kommentar